Schiffsführerpatent - € 249,-

Aktion zu Saisonstart: € 199,- -> siehe Aktuelles

Bei uns wird das Schiffsführerpatent 10m Wasserstraße sowie das Schiffsführerpatent Seen und Flüsse angeboten.

Damit dürfen sie Motorboote bis zu einer Länge von 10m auf sämtlichen schiffbaren Binnengewässern führen (keine Leistungsbeschränkung). Grundsätzlich kann man um 249,- Euro das Schiffsführerpatent 10m Wasserstraße sowie das Schiffsführerpatent Seen und Flüsse erwerben.  Die Möglichkeit, die Wasserstraße streichen zu lassen und "nur" das Schiffsführerpatent Seen und Flüsse zu erwerben besteht, davon raten wir jedoch aus folgenden Gründen ab:

Der Lernaufwand ist nicht gravierend geringer.
Die Kurskosten sind nicht geringer.
Der praktische Nutzen ist gravierend geringer!
Mit dem Schiffsführerpatent "Wasserstraße" haben sie die Möglichkeit, Schiffe und Boote auf allen Binnengewässer zu führen. "Von Rotterdam bis zum Schwarzen Meer". Es gibt nur wenige Einschränkungen, falls spezielle Streckenkunde vorgeschrieben ist (zB. alter Rhein ). In diesem Fall trifft dies natürlich auch auf das Seen und Flüsse Patent zu.
Sollte sich doch jemand zum Erwerb eines Schiffsführerpatentes Seen und Flüsse entscheiden, besteht natürlich die Möglichkeit. Für den Theorievortrag und die Praxisausbildung zum Schiffsführerpatent hat dies keine Auswirkung. Da sich nur ein sehr geringer Prozentsatz für die Streichung der Wasserstraße entschließt, wird kein eigener Kurs angeboten. Der Theorievortrag beginnt mit der Streckenkunde Donau (ca. 3 h). Da jedoch Teile der rechtlichen Vorschriften in die Streckenkunde eingebaut sind, wird empfohlen, dem gesamten Kurs beizuwohnen. Falls die Variante "später kommen" gewählt wird, müssen einige Teile der Rechtskunde aus dem Skript "Schiffsführerpatent" im Selbststudium erlernt werden.
Es besteht sogar am Tag der Prüfung zum Schiffsführerpatent noch die Möglichkeit, sich zwischen den beiden Schiffsführerpatenten zu entscheiden. Somit empfehlen wir den Kurs gesamt zu besuchen und sich dann in aller Ruhe das passende Patent zu wählen.
Die Kurse zum Schiffsführerpatent finden in entspannter Atmosphäre statt, die Inhalte sind sowohl auf die Prüfung als auch auf die Praxis abgestimmt. Die Teilnehmeranzahl ist limitiert, um einen seriösen Ablauf zu gewährleisten.
 
Werden auch Sie zum Schiffsführer!
Kurszeiten Theorie:
Freitag 16.00 bis ca. 22.00 Uhr (Administration ab 16.00 Uhr
Kursbeginn ca. 17.30 Uhr)

Samstag 08.00 bis ca. 13.00 Uhr (anschließend Küste)
Kurszeiten Praxis:
 
 
Sonntag darauf (Vormittag / Nachmittag) oder nach Vereinbarung. Es besteht ausreichend Zeit, die Manöver zu üben.
Sollten Sie wider Erwarten dennoch zusätzliche Stunden benötigen, werden diese natürlich nach Vereinbarung angeboten.
Schleusenfahrt:
Im Rahmen der Praxisausbildung zum Schiffsführerpatent erleben Sie auch eine Schleusenfahrt.
Schleusungen zählen zu den gefährlichsten Manövern des Führens eines Schiffes, weswegen wir der Meinung sind, dass diesbezüglich eine theoretische Schulung nicht ausreicht.

Diese Schleusenfahrt ist bei uns im Kurspreis inkludiert!
Sollten Sie wider Erwarten nach dem Kurs unsicher sein, steht es Ihnen frei, dem Theoriekurs "Schiffsführerpatent" nach Maßgabe freier Plätze erneut beizuwohnen. Dafür bedarf es nur der Anmeldung, es entstehen keine zusätzlichen Kosten. Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass eine Zusage unsererseits erst unmittelbar vor dem Kurs erfolgen kann.

Erforderliche Unterlagen für die Prüfung zum Schiffsführerpatent:

1. amtl. Lichtbildausweis
2. 1 Passfoto
3. Nachweis der körperlichen Eignung (ärztl. Gutachten) - entfällt bei Vorlage eines Führerscheins
4. Farbunterscheidungsgutachten !! Führerschein genügt nicht!! - eigenes Formular siehe

5. Nachweis über einen 6 stündigen Kurses betr. lebensrettende Sofortmaßnahmen, entfällt bei Vorlage eines Führerscheins
6. Nachweis des akad. Titels falls vorhanden

gemäss Rückseite des Antragsformulars der Nö Landesregierung - siehe "Formulare"

Schiffsführerpatent 20m:

DasSchiffsführerpatent 20m eröffnet ein wesentlich breiteres Spektrum als das Schiffsführerpatent 10m und ist aus diesem Grund auch mit erheblich mehr Aufwand verbunden.
Für das Schiffsführerpatent 20m Seen und Flüsse ist ein Praxisnachweis von 20 Tagen (160 Stunden) erforderlich. Das Schiffsführerpatent 20m Wasserstraße erfordert 40 Tage (320 Stunden) Praxis.
Die Theorie wird in einem Aufbaukurs an einem Wochenende abgehandelt.
Mindestteilnehmeranzahl: 3
Die Praxisfahrten können auch im Rahmen der Schule auf der MS Marchegg von Passau bis Kladovo (eisernes Tor) absolviert werden. Ausbildung auf der gesamten Donau zwischen Passau und Donaudelta.
Die vorgeschriebenen 40 Tage Fahrpraxis können abschnittsweise absolviert werden.
 
Praxisangebote:

Emmersdorf - Grein retour 14. Mai 1 Tag 50 €


            Pöchlarn - Au/Donau - Niederranna - Passau - Au/Donau - Pöchlarn 6 Tage
            2. bis 6. Juni oder
            21. bis 25. Juni oder
            7. bis 11. Juli oder
            21. bis 25. Juli


             Pöchlarn - Wien (bergwärts durch den Donaukanal) - Korneuburg - 5. bis 7. August

Ab 22. August bis 9. September Pöchlarn bis Eisernes Tor SRB
             bis 15. September bis Galati RO
             bis 28. September alle 3 Mündungsarme Ukraine, RO
             bis 15. Oktober retour zum Eisernen Tor RO am bulgarischen Ufer
             bis 2. November zur¨ck bis Emmersdorf

Kosten der Ausbildung auf der Strecke:
             Die ersten 10 Tage 50 € pro Tag (inklusive Manövertraining)
            die zweiten 10 Tage 40 € pro Tag (inklusive Manövertraining)
            die dritten 10 Tage 30 € pro Tag (inklusive Manövertraining)
            die vierten 10 Tage 20 € pro Tag (inklusive Manövertraining)

Es werden auch weitere, befreundete Schiffe für die Praxis vermittelt.

 
Sollten Sie Interesse bekunden, nehmen Sie bitte Kontakt zu Kapitän Wolfgang Speckner auf.
Erforderlich zusätzlich zu den Vorgaben das 10 m Patent betreffend:
1. Strafregisterauszug nicht älter als 3 Monate
2. ärztliches Gutachten (Führerschein "C" Tauglichkeit) - nicht älter als 3 Monate
3. 16 stündiger Erste Hilfe Kurs (Wichtig: Nicht "lebensrettende Sofortmaßnahmen")
entfällt bei Vorlage Führerschein "D"
4. Nachweis der Fahrpraxis

gemäss Rückseite des Antragsformulares der NÖ LR - siehe "Formulare"